über Uns

Im Dezember 1998 haben wir uns mit dem Kauf des Klausenhofes einen Traum verwirklicht. Nachdem unser Pferdebestand im Laufe der Jahre durch Zucht und Zukauf neuer Turnierpferde angestiegen war, entschieden wir uns dazu uns selbständig zu machen.

Im Frühjahr 1997 bekamen wir das Angebot unseren jetzigen Hof zu pachten. Ein Verkauf war von den Vorbesitzern zu diesem Zeitpunkt nicht geplant. Dies änderte sich dann jedoch im Jahr 1998.

Der Klausenhof liegt ca. 1 Km hinter dem Ortsausgang von Villmar in Richtung Aumenau, ca. 12 Km von der Kreisstadt Limburg entfernt. Der Hof wurde 1957/58 erbaut und bis in die 80er Jahre hin als Rinder- und Schweinebetrieb bewirtschaftet. Zum Hof gehören 5 ha Grünland. Das restliche Grünland, welches wir für den Heuanbau benötigen, haben wir in der Taunusgemeinde Laubuseschbach angepachtet.

Bereits zu Anfang begannen wir mit zahlreichen Umbau- und Umstrukturierungsmaßnahmen um den ehemals als Viehbetrieb genutzten Hof in eine Pferdepension umzuwandeln.

Zu Beginn des Jahres 1998 standen 11 Pferde auf dem Klausenhof, davon waren 6 Pferde in unserem Besitz. Hierbei handelt es sich ausnahmslos um Turnier- und Nachwuchspferde. Heute haben wir 34 Boxen. Fünf davon sind Paddockboxen. Von den restlichen haben die meisten Fenster. Wir haben mittlerweile zehn Pferde. Davon sind 5 Turnierpferde, 2 Zuchtstuten, 3 Nachwuchs- und Schulpferde. Unsere Turnierpferde stellen wir erfolgreich in Springprüfungen bis hin zur Klasse S* vor.
Der Hof wird im Nebenerwerb betrieben. Nicole arbeitet Teilzeit in ihrem Beruf als pharmazeutisch-technische-Assistentin und Stefan Schäfer arbeitet als Beamter bei der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Im Jahr 2001 wurde unsere Reithalle gebaut. Sie hat ein Hufschlagmaß von 22 x 50m. Ebenfalls in diesem Jahr erwarb Nicole die Lizenz als Trainerin C und ein Jahr später als Trainerin B. Sie ist neben ihrer aktiven Reiterei noch regelmäßig als Richterin unterwegs. Hier verfügt sie im Springen über die Qualifikation bis zur Klasse S.

Stefan Schäfer ist seit 1991 als Parcourschef unterwegs. Hier verfügt er seit 2001 über die höchste Qualifikation und ist seit 2010 auch Gutachter der Deutschen Richtervereinigung. Im November 2015 absolvierte er die Level 2-Prüfung zum internationalen Parcoursaufbauer der FEI und ist seither auch auf Turnieren im Ausland aktiv unterwegs.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in Zucht und Haltung gewährleisten wir eine kompetente Rundumbetreuung Ihres Pferdes.

Neben ca. 3,5 ha Grünlandkoppeln können wir kleinere Koppeln mit ca. 1200m², sowie 2 Allwetterausläufe mit ca. 600m² direkt am Hof anbieten. Unser Heu und Stroh erzeugen wir auf natürlicher, biologischer Basis auf eigens angepachteten Flächen selbst. Hierbei legen wir größten Wert auf Qualität zum Wohle unserer Pferde.

Die Fütterung der Pferde erfolgt 2 mal täglich individuell nach den Wünschen unserer Einsteller. Die Pferde erhalten hierbei morgens und abends Heu und Hafer/Kraftfutter.

Die wunderschöne Lage unseres Hofes lädt zum Ausreiten, Wandern oder Radfahren geradezu ein. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und besuchen Sie uns auf dem Klausenhof.

 

Wir sind Mitglied im Hessischen Reit- und Fahrverband

und

Partnerbetrieb der FN !